Stomata

Arbeitskreis für Nachhaltiges Greenkeeping

 

 Leitlinien-Entwurf für Stomata (Zum Vergrößern anklicken)

Zukunftsfähige Konzepte für ein ökonomisches, ökologisches, kulturelles und soziales Denken und Handeln erstellen und umsetzen.
Die globalen Ziele finden sich in den lokalen Inhalten wieder (das Kleine ist Teil des Großen).

Zukunft aktiv gestalten und dabei möglichst viele Menschen teilhaben lassen und einbinden.

Das "Stomata"- Konzept

1. ökonomischer Ansatz

Arbeitszeiten reduzieren und effektiver nutzen Lauf- und Standzeiten von Maschinen senken

2. ökologischer Ansatz

Aufzeigen der Ressourceneinsparung (Dünger, Wasser, Chemikalien, Treib-Schmierstoffe, Strom)
Einsatz von organischen Düngern und Hilfsstoffen
Fördern des Bodenlebens sowie von Flora und Fauna

3. sozialer Ansatz

Angebot von einem Mitglied an seinem Standort zum Erfahrungsaustausch mit interessierten Greenkeepern.
Angebot zum Austausch und Mitarbeit im Arbeitskreis durch digitale Medien (Webseite, Telefon, E-Mail)
Austausch mit Wissenschaftlern (Mitglieder) des Arbeitskreises Teilnahme am jährlich wechselnden Treffen vor Ort bei einem der Mitglieder

4. kultureller Ansatz

Aufzeigen von Alternativen zum bisherigen Konzept des jeweiligen Interessierten
Unterstützung und Austausch mit Verbänden (GVD, DGV, GMVD, BVGA, DRG, PGA)

Hilfe und Unterstützung im Lehrbereich 
Angebot für praktische und wissenschaftliche Informationen auf der Webseite

Lehrkräfte aus unserem Arbeitskreis an der Deula Kempen und Bayern; Dr. Dirk Kauter, Andrew Foyle und Sebastian Illbruck.